Abschied nach 40 Jahren bei der Caritas

Vor 40 Jahren hat Ulrike Kühn im Bereich Suchthilfe des Caritasverbandes Darmstadt angefangen. Dem Verband und der Suchthilfe ist sie seither treu geblieben. Beim Aufbau und Ausbau der Suchtberatung in Dieburg hat die engagierte Mitarbeiterin in den vier Jahrzehnten viele Spuren hinterlassen, auch die Suchthilfe im Odenwaldkreis wurde dank ihrer Tätigkeit aufgebaut.

Die Begegnung mit den unterschiedlichsten Schicksalen hat das Berufsleben von Ulrike Kühn geprägt. Bei aller Unterschiedlichkeit hatten alle eines gemeinsam: sie brauchten Hilfe aufgrund einer Suchtmittelabhängigkeit. Ulrike Kühn hat sie über die Jahre beraten, therapeutisch unterstützt, sozialarbeiterisch begleitet und mit ihrer Hoffnung auf ein besseres Leben angesteckt.

Abschied Frau Kuhn mit Caritasdirektor Funcke

 

Einen Funken Hoffnung zu entzünden.

„In all meinen vielen Caritasjahren sah ich immer den wichtigsten Auftrag meines Berufes darin, in hilfebedürftigen, resignierten, perspektivlosen Menschen, die am Sinn ihres Lebens zweifeln und die deshalb oft nichts mehr erwarten, einen Funken Hoffnung zu entzünden. Sie spüren zu lassen, dass auch ihnen Würde und Ansehen gebührt – allen Schwierigkeiten zum Trotz – damit sie Mut schöpfen ihrem Leben eine Wende zu geben“, so die Jubilarin.

Caritasdirektor Ansgar Funcke dankte bei der Jubiläums- und Abschiedsfeier seiner Mitarbeiterin für ihr Engagement und ihre langjährige Treue dem Caritasverband Darmstadt gegenüber.

Auch wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich und wünschen Frau Funke Gottes Segen und alles Gute für den neuen Lebensabschnitt.

 Foto v.l.: Caritasdirektor Ansgar Funcke, Ulrike Kühn und Dienststellenleiterin Ruth Rothkegel.

Pressemitteilung

Dank an tat- und finanzkräftige Unterstützer der Gesellschaft

Stiftertag der Ketteler-Stiftung im Caritas Altenheim St. Elisabeth in Bensheim. mehr

Pressemitteilung

Gründung der Caritas Altenhilfe St. Martin Rheinhessen gGmbH

Stärkere Konzentration auf die Anforderungen der Altenhilfe möglich mehr

Service

Themenheft 3 Caritaszentren im Sozial- und Pastoralraum

Zusammenkommen, Orte gestalten, Netze knüpfen - Caritaszentren stehen für Vielfalt, Lebendigkeit und Bündelung von Beratungs- und Unterstützungsangeboten, Projekte, Fachdienste, Begleitung und vieles mehr.

Themenheft 3 Cartiaszentren TITEL

Dieses Themenheft zeigt es: Neun Jahre Arbeit in Caritaszentren sind ein Beitrag dafür, dass Leben gelingen kann.

Lesen Sie doch mal rein.

Download

Themenheft 3

Caritaszentren im Sozial- und Pastoralraum

Caritas-Sammlung 2014

Hier finden Sie alle Dokumente für die Wintersammlung 2014.

Angebot

Jahreskampagne 2014

 

Jahreskampagne 2014 Handy

Die Globalisierung hat viele Facetten. Wenn sich die Caritas im Folgenden auf die Bereiche Klimawandel, Konsumverhalten, Flucht und Vertreibung sowie Migration und Integration konzentriert, setzt sie damit Schwerpunkte, die konkrete Handlungsmöglichkeiten eröffnen. Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche möchten wir an die besondere Rolle erinnern, die uns Menschen im Umgang mit der Welt zukommt: Verantwortungsvoll und fürsorglich mit allem Leben auf dieser Erde umzugehen", betont Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes.

 alle Infos unter

www.globale-nachbarn.de

Angebot

Arbeitshilfe Nr. 4 Ehrenamt in Kitas

Ehrenamtliches Engagement gehört schon immer zum Selbstverständnis in Caritas und Kirche. Ohne die Ideen und das Engagement der Eltern und weiteren Ehrenamtlichen wäre eine Kita an Erfahrungen ärmer. Die vorliegenden Handlungsempfehlungen beschreiben Möglichkeiten für die ehrenamtliche Mitarbeit in katholischen Kitas. mehr

Position

Projekt Frühe Hilfen zur rechten Zeit 2010 - 2013

Das Heft Nr. 9 in der Reihe Positionen und Perspektiven beschreibt das Projekt Frühe Hilfen, das werdende und junge Familien unterstützt und begleitet. mehr


Position

Ehrenamtliche Mitarbeit in der verbandlichen Caritas und der Caritas in der Gemeinde

Das Rahmenkonzept richtet sich an Mitarbeitende in Diensten und Einrichtungen, die die Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen beginnen wollen. mehr

Angebot

Ex In Ausbildung 2014

Die EX-IN Ausbildung richtet sich an Psychiatrie-Erfahrene, die bereits ein EX-IN-Kurs absolviert haben sowie hauptamtlich in der Psychiatrie tätige. mehr

Magazin

Sozialcourage

Die Sozialcourage ist das Magazin für soziales Handeln. Sie erscheint vier Mal im Jahr und wendet sich an alle, die sich ehrenamtlich oder freiwillig in der Caritas engagieren.

Stöbern Sie in der aktuellen Ausgabe.

 

 

 

Download

Sozialcourage Ausgabe Sommer 2014